Bauherrentipp Terminabläufe

Datum: 04.07.2017

Ein Projekt muss reifen. Alle Gedanken und Wünsche müssen gebündelt  und auf Papier gebannt werden, das bedarf Zeit.

Was sollte ich mir unbedingt überlegen bevor ich zum Erstgespräch komme?

Meist kommen Paare oder Familien zu uns, die unterschiedliche Vorstellungen untereinander haben wie das Traumhaus aussehen soll.

Wenn die Interessenten zu uns kommen, wird so lange geplant bis alle Vorstellungen und Wünsche in einem Grundriss und einer Hausansicht münden. Diese Vorplanungsphase vor dem Vertrag  nimmt meist mehr Zeit in Anspruch, als die meisten sich vorstellen. Sie kann teilweise auch mehrere Wochen dauern, da es auch ein Bildungsprozess unter den Bauinteressenten selbst ist. Die Leute bringen alle ihre Wünsche und Inspirationen mit, damit geht es dann gemeinsam in die Planungsphase.

=> Ihren persönlichen Bauherrenfachberater finden Sie hier! <=

Wie sieht so eine Planungsphase genau aus?

Zu allererst werden die Wünsche und Vorstellungen skizziert. Was ist dem Einzelnen besonders wichtig? Wie viele Räume soll das Haus haben, wie sollen diese genutzt werden? Wie viele Personen ziehen ein? Welche Technik soll verbaut werden?  Welcher Haustyp soll gebaut werden?

Auch sollten heute im Zuge der Vorplanung schon viele Fragen geklärt werden. Z.B. welcher Energiestandard erfüllt werden soll oder  welche technische Ausstattung das Haus erhalten soll.

Wie passen die gestalterische Form, die technische Form und die Gegebenheiten auf dem Grundstück zusammen, sodass es den Vorstellungen der Bauherren entspricht.

Was tut man, wenn die Bauherren ganz unterschiedliche Vorstellungen haben?

Wir vermitteln zwischen den Parteien. Es werden die Vor- und Nachteile abgewogen. Warum ist dem Partner ein Punkt besonders wichtig? Das wird in der Planung ausdiskutiert und wir gelangen gemeinsam zum Traumhaus. Das ist aber ein Prozess, der länger als 14 Tage dauern kann. Das sollte man immer im Blick haben.

Wann ist die richtige Zeit ein Haus zu bauen?

Die richtige Zeit ist, wenn der Bauherr soweit ist. Wenn er im Kopf, im Herzen und vom Partner her soweit ist.

Wie lange dauert es von der Planung zum Baustart?

Wenn Sie im Frühjahr die Bagger auf Ihrem Grundstück haben möchten, sollten sie jetzt anfangen.

Aber es ist natürlich  von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Das Wetter spielt eine große Rolle. Wichtig ist auch wie lange der Bauantrag dauert. Heute sind viel mehr Ämter beteiligt als noch vor einigen Jahren. So muss z.B. für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe jetzt ein Schallschutzgutachten erstellt werden. Seit der Einführung der EnEV 2016 bekommen die Ämter unglaublich viele Anträge, sind personell aber nicht darauf vorbereitet.

Es liegt auch viel in der persönlichen Entscheidung der Bauherren. Die Badplanung muss vor der Stellung des Bauantrages abgeschlossen sein. Denn zu einem kompletten Bauantrag gehört u.a. auch die Entwässerungsplanung, also die gesamte Sanitärausstattung und Technik.

Haben Sie Fragen zum Thema Hausbau, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen.

zurück zur Übersicht